Top 5 Erntegüter im Sommer

Warmes Wetter, viel Sonnenschein und laue Abende auf der Terrasse: Für viele Menschen ist der Sommer die beste Zeit des Jahres. Doch nicht nur zum Faulenzen und die Seele baumeln lassen ist diese Jahreszeit ideal, auch für Landwirte hat der Sommer viel zu bieten. Köstliche Obst- und Gemüsesorten warten darauf, geerntet zu werden. Wir stellen Ihnen unsere Top 5 Erntegüter für den Sommer vor.

Salate

Was gibt es Besseres an einem warmen Sommertag, als einen knackig köstlichen Salat? In den Sommermonaten belohnen uns die Felder mit allerlei Salatarten. Vom frischen Eisbergsalat über den klassischen Kopfsalat bis zum herzhaft würzigen Rucola: Heimischer Genuss ist Ihnen zu dieser Zeit garantiert. Kombinieren Sie den Salat nun mit Gemüsesorten aus lokalem Anbau, gelingt Ihnen ein regionales Essen, das nicht nur gesund, sondern auch wahnsinnig lecker ist.

Bohnen

Ob gekocht als Suppe oder gedünstet mit Zwiebeln und Speck: Grüne Bohnen sind ein wahrer Alleskönner und sorgen auf dem Tisch für Begeisterung. Die Vitamin- und Eiweißbomben tragen zum Muskelerhalt bei und sind auch für Vegetarier eine gute Fleischalternative. Im Sommer gibt es zahlreiche Bohnen aus deutschem Anbau, was sich positiv auf den Geschmack auswirkt und gut für das Klima ist.

Brokkoli und Blumenkohl

Von Kindern oft verschmäht erleben Brokkoli und Blumenkohl derzeit ein Revival als Superfood. Von Blumenkohlreis bis zum Rohkost-Brokkolisalat dürfen sie bei gesundheitsbewussten Menschen nicht mehr auf dem Speiseplan fehlen und machen in jeder Form eine gute Figur. Vom Proteingehalt über die Vielzahl an Mineral- und sekundären Pflanzenstoffen zeichnen sich die Gemüsesorten als wahre Powerhäuser aus.

Beeren

Von köstlichen Kirschen über aromatische Himbeeren bis hin zu den dunklen Brombeeren: Sommerzeit ist Beerenzeit. Erwachsene und Kinder lieben den süßen Geschmack und greifen gerne zu, wenn sich die Regale mit regionalen Beeren füllen. Auch wenn Rote Grütze und Marmelade ein leckerer Genuss ist, empfehlen wir die Beeren roh zu essen. So schmecken sie nicht nur am besten, sondern bieten auch gesundheitlich die meisten Vorteile.

Pflaumen

Die Verkörperung des Spätsommers haben wir uns für den Schluss aufgehoben: Was wäre September ohne ein duftendes Stück Pflaumen- oder Zwetschgenkuchen? Gemeinsam mit Marillen stellen diese Früchte die Dreieinigkeit des Spätsommerobstes dar und sind für viele gleichzeitig ein Abschied von der warmen Zeit. Als eine Art Farewell beglückt uns der Sommer mit dem köstlichen Obst, bevor der Herbst mit seinen Erntegütern Einzug erhält.


likee68 - stock.adobe.com

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.